Gnocchi al trifolati

Zutaten:

400 g Gnocchi 
4 EL Olivenöl 
1 - 1 ½ EL Butter 
1 TL Gemüsebrühe 
4 EL Weißwein 
300 g Egerlinge 
(200 ml Gemüsebrühe) 
24 kleine Strauchtomaten 
2 Knoblauchzehen 
1 Zweig Rosmarin 
2 Zweige Thymian 
100 g Parmesan 
2 Stängel Blattpetersilie 
Parmesan 
Salz und Pfeffer 
Zucker 

Zubereitung:
Topf mit Wasser auf den Herd und salzen. Champignons putzen (Stiel abschneiden und mit einem Tuch säubern), die Egerlinge vierteln oder sechsteln, je nach Größe. Knoblauch schälen und klein hacken.
Strauchtomaten vierteln und das Kerngehäuse rausnehmen. (Wenn man das Kerngehäuse drinlässt, dann müssen weniger Tomaten genommen werden.)
In der Zwischenzeit Gnocchi in das kochende Nudelwasser geben.
Pfanne auf den Herd stellen. Gut erhitzen. Olivenöl in die Pfanne und dazu die geviertelten Egerlinge. Wenn die Egerlinge hellbraun sind, den Knoblauch, Rosmarin und Thymian hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken.
2 Minuten köcheln lassen. Dann alles mit Weißwein ablöschen. Mit der Gemüsebrühe auffüllen und kochen lassen. Wenn alles einmal aufgekocht hat, Tomaten und Butter hinzugeben. Das ganze einkochen und abschmecken. Blattpetersilie klein schneiden.
Gnocchi, wenn sie gar sind, abgießen und in die Pfanne hinzugeben. Einmal durchschwenken und anrichten. Am Ende Parmesan über die fertigen Gnocchi hobeln. Wenn es fertig ist, schnell essen, dann schmeckt es am besten. Denn die Italiener sagen: der Gast wartet auf die Nudeln, nicht die Nudeln auf den Gast!

Tipps und Tricks:

Das Basilikum immer zuletzt zum Dressing geben, sonst verliert es an Farbe und Geschmack.

  • cooking/beilagen/gnocchi_al_trifolati.txt
  • Zuletzt geändert: 2018/09/15 00:41
  • (Externe Bearbeitung)