Weißbrot im Topf

Zutaten:

500g Weizenmehl (ca. 600 ml)
1 Pckg. Trockenhefe (2,5 TL)
Ca. 250-300 ml lauwarmes Wasser
½ TL Salz
1 EL Zucker

Zubereitung:

Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen, die restlichen Zutaten hinzugeben und alles zu einer Teigkugel gut verkneten. Anschließend lässt Du den Teig an einem warmen Ort für etwa eine Stunde aufgehen. Am besten zusammen mit einer warmen (nicht heißen!) Trinkflasche im Schlafsack einwickeln. Alternativ kann man den Teig auch in der Nähe des Feuers gehen lassen (aufpassen, dass es nicht mehr als handwarm wird). Einen kleinen Topf mit etwa 1,5 l Volumen ganz leicht einfetten und anschließend mit Mehl bestäuben. Die Teigkugel in den kleinen Topf geben. Mehrere kleine Steine (ca. 2 cm Durchmesser) in einen großen Topf mit Deckel legen und diesen etwa 2 cm hoch mit Wasser befüllen. Der kleine Topf wird nun in den großen Topf gestellt. Das ganze kommt dann für etwa 1,5 Stunden übers Feuer. Hin und wieder solltest Du prüfen, ob noch genug Wasser im Topf ist (eventuell nachfüllen). Nach dem Backen das Brot aus dem Topf lösen und erkalten lassen. Da das Brot im Wasserdampf gegart wurde hat es keine feste Kruste, aber der Teig schmeckt wie richtiges Weißbrot.

  • cooking/outdoor/beilagen/weissbrot_im_topf.txt
  • Zuletzt geändert: 2018/09/15 00:41
  • (Externe Bearbeitung)